Project Description

Ein Scramble kann je nach Bedarf und vorhandener Zutaten auf ganz viele verschiedene Wege zubereitet werden. Was hier folgt, ist das Scramble, wie es uns am liebsten ist. Die getrockneten Tomaten schmecken hier richtig deftig, ein bisschen wie Wurst oder Speck. Manchmal gibt’s die Kartoffelwürfel auch als Beilage daneben und an Kräutern benutze ich immer, was gerade da ist. Hier habe ich Champignons verwendet, aber auch Paprika, Zucchini und anderes Gemüse passen gut in ein Scramble hinein. Einfach mal in den Kühlschrank schauen und gucken, was zusammenkommt. Das Kala Namak (Schwefelsalz) liefert den typischen Ei-Geschmack und Kurkuma sorgt für eine schöne gelbe Farbe.
Manche Rezepte raten, Seidentofu für ein Scramble zu verwenden. Seidentofu ist ein wunderbares, vielseitiges Produkt, mit dem ich oft und gerne koche. Aber nicht im Scramble!!! Die Konsistenz ist viel zu dünn, das Tofu wird schleimig, einfach ekelig, die ganze Sache. Also, bitte normales Tofu von Taifun oder so verwenden.

2-3 Portionen. 20 Minuten.

Du brauchst:

  • 2 kleine Kartoffeln
  • 1-2 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel
  • 2-3 Champignons
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 15 g / ¼ Cup getrocknete Tomaten (geschnitten)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Kala Namak
  • ½ TL Chiliflocken
  • 1 Päckchen Tofu (200g Packung)
  • 60-70 ml Wasser (kann auch durch Bier oder Wein ersetzt werden)
  • 2 EL frische Kräuter (Thymian, Basilikum oder Rosmarin)
  • Salz, Pfeffer
 

 

So wird’s gemacht:

  1. Die zwei Kartoffeln gut waschen oder schälen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Olivenöl (1-2 EL) anbraten, bis sie durch sind, ungefähr 10 Minuten.
  2. Die halbe Zwiebel würfeln und die Champignons (2-3) in Scheiben schneiden (oder würfeln, wenn sie sehr groß sind). Zu den Kartoffeln geben und ungefähr 5 Minuten andünsten.
  3. Die gepresste Knoblauchzehe mit den Tomaten (15 g), dem Kreuzkümmel (1TL), Curry (½ TL), Kurkuma (1 TL), Kala Namak (½ TL) und den Chiliflocken (½ TL) in die Pfanne geben und eine Minute kochen.
  4. Um das Tofu zu zerbröseln, schlage ich vor, es vor dem Öffnen in der Plastikverpackung so gut zu zerquetschen, dass man es nur noch über der Pfanne aufschneiden und reinschütten muss. Das Wasser (60-70 ml) dazugeben, gut vermischen und kochen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
  5. Vor dem Servieren die frischen Kräuter (2 EL) hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Da die Tomaten schon ziemlich salzig sind, verwende ich nicht mehr als einen ⅛ TL Salz.

Tipp:

Beim Bekochen von Langschläfern kann man das Scramble auch warmhalten, indem man es zudeckt, Herd aus oder ganz niedrig stellt und eventuell noch einen Schuss Flüssigkeit hinzugibt.