Project Description

Weil ich immer an allem etwas ändern will, musste ich mich beherrschen, Dans Rezept für “SpagBol” genau zu folgen. Aber es hat sich gelohnt, denn zu verbessern gibt es hier nichts. Vom Parmesan ruhig eine größere Menge machen, denn er lässt sich hervorragend aufbewahren. Vegane Hausmannskost wie beim Italiener.

4 Portionen. 35 Minuten.

Für die Bolognese brauchst du:

  • 125 g Sojahack
  • 375 ml / 1 ½ Cups Gemüsebrühe
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 3 Staudensellerie, fein gehackt
  • 5 Champignons, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 400 g Dose Tomaten, gestückelt
  • 1 große Karotte, fein gewürfelt
  • 1 rote Paprika, fein gewürfelt
  • 240 ml / 1 Cup Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Balsamico
  • ⅛ TL Flüssigwürze
  • ½ TL Tabasco
  • 1 EL Zucker
  • 1 ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 ½ TL Basilikum, getrocknet oder 4 EL frischen Basilikum (und ein paar Blätter zum Dekorieren)
 
 

So wird’s gemacht:

  1. Sojahack (125 g) für 10 Minuten in der Gemüsebrühe (375 ml) einweichen lassen.
  2. Währenddessen das Olivenöl (3 EL) in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln (2), eingeweichtes Sojahack und Knoblauchzehen (3) ein paar Minuten andünsten. Staudensellerie (3), und Pilze (5) hinzufügen und weitere 5 Minuten anbraten.
  3. Die Dose Tomaten, Karotte und Wein (240 ml) dazugeben und aufkochen lassen.
  4. Alle restlichen Zutaten hinzufügen, den Herd runterdrehen und 15-20 Minuten unbedeckt köcheln lassen.
  5. Währenddessen die Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten und mit der Bolognese und dem Parmesan servieren.

Für den Parmesan brauchst du:

  • 1 Teil Pinienkerne
  • 1 Teil blanchierte Mandeln
  • 1 Teil Hefeflocken

So wird’s gemacht:

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zusammen mahlen.