Project Description

Jetzt, wo es draußen so richtig kalt und grau und nass ist, sehne ich mich abends nach etwas Herzhaftem, das warm und satt macht und zu dem dicken metaphorischen Strickpulli passt, den man sich im Winter über die Seele zieht. Dieses Mac ‘n’ Cheese kommt da genau richtig. Lecker, deftig, passt wunderbar zu Bier. Und wenn ihr so verfressen seid wie wir, dann werden definitiv nur 4 Portionen rauskommen. Gefunden habe ich es ursprünglich auf the little foxes und lediglich etwas angepasst, da einige Zutaten hierzulande nicht so leicht zu finden sind. Im ursprünglichen Rezept wird das Mac ‘n’ Cheese am Ende im Ofen überbacken. Ich habe das ausprobiert und fand, dass die Nudeln dadurch zu trocken wurden. Aber wer’s probieren will, dem wünsche ich viel Spaß beim Experimentieren!

4-6 Portionen. 20 Minuten plus Ruhezeit (30 Minuten – 24 Stunden)

Du brauchst:

  • 60 g / ½ Cup Cashewkerne (mindestens 30 Minuten lang in Wasser einweichen, abtropfen lassen, das Cashewwasser aufheben)
  • 30 g / ½ Cup Hefeflocken
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 TL Basilikum, getrocknet
  • 1 TL Gemüsebrühegranulat
  • 1 TL geräucherte Chiliflocken
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Muskatnuss
  • ½ TL Chilisoße (z.B. grüne Habñero)
  • ¼ TL Curry
  • ¼ TL Raucharoma (Liquid Smoke)
  • 150 ml / 2/3 Cup Wasser (von den eingeweichten Cashewkernen)
  • Salz (1/4 TL oder mehr) und Pfeffer zum Abschmecken
  • 100 g Käse (z.B. Cheezly Mozzarella oder Daiya Cheddar)
  • 100-250 ml Bier (kann auch durch Wasser ersetzt werden)
  • 2 Frühlingszwiebeln

So wird’s gemacht:

  1. Alle Zutaten außer Käse, Bier und Frühlingszwiebeln in einem Mixer pürieren, bis eine cremige Soße entsteht. Mit Salz (1/4 TL oder mehr) und Pfeffer abschmecken. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen (wenn möglich am Tag vorher zubereiten und in den Kühlschrank stellen, da schmeckt’s am besten).
  2. Den geriebenen Käse hinzugeben und noch einmal pürieren.
  3. Die Soße mit etwas Bier (100-250 ml, kommt drauf an, wie flüssig ihr die Soße haben wollt und/oder wie durstig euch das Kochen macht) verdünnen.
  4. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abschütten und mit der Käsesoße gut vermischen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und über das Mac ‘n’ Cheese streuen.
  5. Sofort servieren.
 
 
 
Tipp:

Zum Mac ‘n’ Cheese kann man auch noch andere Zutaten unter die Soße und die Nudeln mischen. Hier habe ich eine halbe Zwiebel, ein Drittel einer Zucchini, drei Champignons und vier getrocknete Tomaten in Olivenöl kleingeschnitten, 5 Minuten in Olivenöl angedünstet und mit etwas Bier abgelöscht.

Das Bild ganz oben zeigt das Mac ‘n’ Cheese mit Sojahack. Dafür habe ich das Hack nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe ziehen lassen und kurz in der Pfanne angebraten.