Project Description

Das ursprüngliche Rezept zu diesem Tee wurde mir vor vielen Jahren von einer Sitznachbarin im Bus von Paris nach Brüssel auf ein Lesezeichen geschrieben. Wenn ich mich noch richtig daran erinnere, schlug die Frau Limetten statt Zitronen vor, und kochte diese auch mit. Ich bereite dieses Getränk hauptsächlich zu, wenn ich erkältet bin. Da finde ich frischen Zitronensaft besser, damit die Vitamine beim Kochen nicht verloren gehen. Der Tee ist richtig scharf und würzig und man hat sofort das Gefühl, dass es einem besser geht. Nach der ersten großzügigen Portion lasse ich den Topf einfach auf dem Herd stehen. Mit der Zeit wird er dunkler, stärker und wenn der Topf nach einem Tag leer ist, sollte die Erkältung auch überstanden sein. Gute Besserung!

4 Portionen. 35 Minuten.

Du brauchst:

  • 60 g / ½ Cup Ingwer, ungeschält, in Scheiben geschnitten
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 2 Anissterne
  • 2 Kardamom Samenkapseln, halbiert
  • 2 Zitronen
  • Agavendicksaft

Und so wird’s gemacht:

  1. Wasser mit Ingwer, Zimt, Anis und Kardamom aufkochen lassen und dann zugedeckt ungefähr 30 Minuten köcheln lassen.
  2. Zu jeder individuellen Tasse vor dem Servieren den Saft einer halben Zitrone hinzufügen und je nach Geschmack mit mehr oder weniger Agavendicksaft süßen.
  3. Der Tee kann den ganzen Tag im Topf stehen, wird nur mit der Zeit stärker und dunkler.