Project Description

 

Vegane Haselnuss-Taler sind lecker, einfach und passen perfekt zum Adventskaffee. Das Rezept kann man sich auch beim hektischen Vorweihnachtseinkauf (2 x 200, 1 x 100) leicht merken und ist wirklich im Nu zubereitet. Am besten sind in der Küchenmaschine frisch gemahlene Haselnüsse, da die Plätzchen dadurch etwas saftiger werden. Der Teig sollte mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen und kann auch gerne über Nacht dort sitzen. Ich mag die einfache runde Form, weil es dann mit dem Ausstechen schneller geht, aber Haselnuss Engel, Herzen, Bäume und Ampelmänner sind natürlich ebenfalls köstlich. Viel Spaß und frohen dritten Advent!

1-4 Stollen, ja nach Größe. 4 Stunden.

Du brauchst:

  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 200 g Margarine (zB Sojola)
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • ¼ TL gemahlene Vanilleschote
  • ¼ TL Salz
  • 100 g Schokolade (Reismilch oder dunkle Schokolade)
 

So wird’s gemacht:

  1. Alle Zutaten außer der Schokolade in einer großen Schüssel zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Schüssel abdecken und mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und runde Taler (oder eine andere beliebige Form) ausstechen. Die Taler 8-10 Minuten backen bis sie durch aber noch nicht dunkel sind und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  3. Die Schokolade in einem Heißwasserbad langsam schmelzen und die Taler zur Hälfte damit bestreichen. In einer Keksdose halten sich die Taler sicherlich ein paar Wochen, wenn sie nicht zuvor aufgegessen werden.