Project Description

Click here for the English version.

Auf Wunsch mehrerer Freunde und Famlienmitglieder poste ich heute mein Rezept für Guacamole. Als Dip für Tortilla Chips, mit gegrilltem Gemüse in Weizen- oder Maistortillas oder als Aufstrich zu Toastbrot – Guacamole schmeckt immer. Sehr gut dazu passt auch dieser Margarita, der mit nur drei Zutaten so natürlich wie lecker ist. Es handelt sich hier um ein Basisrezept und stammt sicher nicht von mir. Ich weiß gar nicht, wie man Guacamole anders machen würde als mit diesen einfachen Zutaten. Dennoch habe ich mir ein paar Variationen überlegt, mit denen man experimentieren kann, wenn einem danach ist. Eine Portion ist meiner Erfahrung nach im Nu weg, wer den Dip also für Partys oder größere Gruppen zubereitet, sollte mit mindestens der doppelten Menge rechnen.

2-3 Portionen (je nach Knabberbedarf). 7 Minuten.

Du brauchst:

  • zwei Avocados, am besten von der Sorte Hass
  • den Saft zwei Limetten
  • 2 EL rote Zwiebel
  • 1 kleine Strauchtomate
  • 1 kleines Bund Koriander
  • ⅛-¼ TL Salz
  • ⅛-¼ TL frischgemahlenen Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Avocados (2) entkernen, das Fruchtfleisch in einer Schüssel mit einer Gabel grob zerdrücken und den Kern der einen Avocado aufbewahren. Die Avocados mit dem Limettensaft verrühren.
  2. Rote Zwiebel (2 TL) und Tomate fein würfeln und untermischen.
    Das Bund Koriander waschen, größere Stile entfernen und fein hacken. Untermischen und mit Salz und Pfeffer (⅛- ¼ TL, beide) abschmecken.
  3. Wenn die Guacamole nicht sofort gegessen wird, sollte der aufgehobene Avocadokern mit in die Schüssel. Abgedeckt im Kühlschrank hält sich die Guacamole 1-2 Tage. Der Kern bewahrt den Dip vor der Oxidation, also kann man auch am Folgetag noch an einer frisch grünen Guacamole naschen, ohne braune Stellen.